Studie: Status Quo des Rauchverhaltens in der Pflege

Im
Oktober 2018 wurden 120 examinierte Pflegekräfte aus der Kranken-
und Altenpflege vom Befragungsinstitut “Psyma Health & Care”
telefonisch interviewt, die zum Studienzeitpunkt aktuelle Raucher
waren, im Durchschnitt 43 Jahre alt waren und seit 22 Jahren
rauchten. Die Studie wurde im Auftrag der deutschen Niederlassung
eines internationalen Tabakunternehmens erstellt.

Untersuchungen
ergaben, dass die Raucherquote bei den Alten- und Krankenpflegern mit
31 Prozent höher als bei der Gesamtbevölkerung (22,4 Prozent beim
Mikrozensus 2017) liegt. Bei den Auszubildenden in der Pflege liegt
der Anteil bei 50 Prozent.

Einen
engen Zusammenhang zwischen ihrem Beruf und ihrem Rauchverhalten
sehen sogar mehr als die Hälfte der rauchenden Pflegekräfte.

Quellenangabe
und weitere Informationen:

Status
Quo des Rauchverhaltens in der Pflege
auf newsroom.psyma.com

Status
Quo des Rauchverhaltens in der Pflege (Studie)
auf
newsroom.psyma.com