image_pdfimage_print

Strafsteuern lösen das Diabetes-Problem nicht

Der Verein Foodwatch fordert die Einführung einer Zuckersteuer und wirft der Politik Stillstand vor. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gitta Connemann:

„Ohne Frage: Übergewicht und Diabetes sind eine Geißel unserer Zeit. Sie fordern Gesellschaft und Politik. Dagegen gibt es aber kein Allheilmittel. Foodwatch suggeriert jedoch genau dies. Der Verein gibt vor, das Patentrezept gefunden zu haben. Simsalabim. Mit Zuckersteuer und Ampelkennzeichnung sollen alle Probleme gelöst werden. Hokuspokus. Da machen es sich die Aktivisten zu einfach. Diabetes kann nicht wegbesteuert werden.

Quelle und kompletter Artikel: Strafsteuern lösen das Diabetes-Problem nicht auf www.diabsite.de

Handlungsempfehlungen zu Diabetes, Osteoporose und Bluthochdruck

Eine optimale Patientenversorgung erfolgt nur, wenn Untersuchungs- und Behandlungsmethoden regelmäßig auf Effizienz und Sinnhaftigkeit geprüft werden. Um dies für den Bereich der Hormon- und Stoffwechselerkrankungen zu realisieren, schließt sich die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) der von der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) ins Leben gerufenen Initiative „Klug entscheiden“ an. Dabei haben DGE-Experten zehn Empfehlungen erstellt, die sowohl Unterversorgung als auch eine Übertherapie bei Menschen mit hormonellen Erkrankungen verhindern sollen. Auf einer Pressekonferenz am 13. September 2017 in Berlin anlässlich des 2. Deutschen Hormontages erläutert die DGE ihre Empfehlungen an die Ärzteschaft.

Quelle und kompletter Artikel: Handlungsempfehlungen zu Diabetes, Osteoporose und Bluthochdruck auf www.diabsite.de

Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft dür Endokrinologie

Neues Gutachten zur Pflegeversicherung erstellt

Das von Prof. Rothgang erstellte Gutachten zur „Alternativen Ausgestaltung der Pflegeversicherung“ hat nun auch Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe persönlich erreicht. Im Rahmen eines Fachgesprächs zum Thema „Für eine gute Pflege” überreichte Bernhard Schneider im Namen der Initiative Pro-Pflegereform das Gutachten an den Minister.

Quelle und kompletter Artikel: Neues Gutachten zur Pflegeversicherung erstellt auf www.haeusliche-pflege.net

NRW-Gesundheitsminister will Pflegekräfte mit mehr Kompetenzen ausstatten

Karl-Josef Laumann, Gesundheitsminister in Nordrhein-Westfalen, hat eine größere Entscheidungsfreiheit für ambulante Pflegekräfte ins Spiel gebracht. Als Beispiel nannte er die Anschaffung spezieller Matratzen, für die bisher der Hausarzt angerufen werden müsse. Das sollten Pflegekräfte selbst entscheiden können, so der CDU-Politiker.

Quelle und kompletter Artikel: NRW-Gesundheitsminister will Pflegekräfte mit mehr Kompetenzen ausstatten auf www.haeusliche-pflege.net

Studie sieht genetische Verbindungen zwischen Typ-2-Diabetes und koronarer Herzkrankheit

Philadelphia – Die meisten Varianten im Erbgut, die das Risiko auf einen Typ-2-Diabetes erhöhen, waren in einer neuen genomweiten Assoziationsstudie auch mit einem erhöhten Risiko auf eine koronare Herzkrankheit (KHK) verbunden. Die Publikation in Nature Genetics (2017; doi: 10.1038/ng.3943) konnte acht Gene ermitteln, von denen eines aber das Risiko in unterschiedlicher Richtung beeinflusste.

Quelle und kompletter Artikel: Studie sieht genetische Verbindungen zwischen Typ-2-Diabetes und koronarer Herzkrankheit auf www.aerzteblatt.de

Millionenschwerer Pflegebetrug: Insiderin gesteht

Düsseldorf – Im Prozess um millionenschweren systematischen Betrug in der ambulan­ten Pflege hat eine Angeklagte als Kronzeugin ein Geständnis abgelegt. Zuvor war der 41-Jährigen im Gegenzug als Deal eine mildere Strafe versprochen worden. Der Vorsitzende Richter hat ihr dafür eine Strafe von höchstens drei Jahren und zwei Monaten Gefängnis zugesagt. Die Ex-Geschäftsführerin eines ambulanten Pflegedienstes berichtete daraufhin heute über die illegalen Praktiken.

Quelle und kompletter Artikel: Millionenschwerer Pflegebetrug: Insiderin gesteht auf www.aerzteblatt.de

Fleisch und Eisen erhöhen Diabetesrisiko

Singapur – Chinesen, die gern und häufig Fleisch essen, erkranken einer prospektiven Beobachtungsstudie im American Journal of Epidemiology (2017; doi: 10.1093/aje/kwx156) zufolge häufiger an einem Typ 2-Diabetes. Das Risiko ließ sich teilweise auf den Eisengehalt des Fleisches zurückführen.

Quelle und kompletter Artikel: Fleisch und Eisen erhöhen Diabetesrisiko auf www.aerzteblatt.de

Deutsche sorgen sich weniger, Pflegefall zu werden oder schwer zu erkranken

Berlin – Die Deutschen sorgen sich weniger um die Themen Gesundheit und Pflege. Das zeigt die 26. Langzeit-Umfrage „Die Ängste der Deutschen“ der R+V-Versicherung für 2017.

Quelle und kompletter Artikel: Deutsche sorgen sich weniger, Pflegefall zu werden oder schwer zu erkranken auf www.aerzteblatt.de

Tipp 22: So flößen Sie Ärzten Respekt ein

Es gibt sie tatsächlich noch: Ärzte auf dem hohen Ross. Und Sie betteln dann demütig um Aufmerksamkeit? Nein, so geht es nicht. Schrumpfen Sie den Arzt auf Normalmaß zurück und machen Sie sich stark!

Quelle und kompletter Artikel: Tipp 22: So flößen Sie Ärzten Respekt ein auf www.pflegen-online.de

Hilfsmittelantrag abgelehnt? Widerspruch lohnt sich

Pflegedienstleitungen sind gefordert, wenn Kassen Hilfsmittelanträge ihrer Klienten ablehnen. Doch die Erfolgschancen sind gut: In jedem zweiten Fall lenkt die Kasse ein, wie eine Studie zeigt.

Quelle und kompletter Artikel: Hilfsmittelantrag abgelehnt? Widerspruch lohnt sich auf www.pflegen-online.de