Pflegeversicherung fährt Milliardendefizit ein

image_pdfimage_print

Berlin – Die gesetzliche Pflegeversicherung hat im vergangenen Jahr trotz einer Beitragserhöhung mit einem Defizit von 2,4 Milliarden Euro abgeschlossen. Dies geht aus Zahlen hervor, die der GKV-Spitzenverband heute veröffentlichte. Die Reserve der Pflegeversicherung schmolz demnach von gut 9,3 Milliarden Euro (2016) auf 6,9 Milliarden Euro im vergangenen Jahr.

Quelle und kompletter Artikel: Pflegeversicherung fährt Milliardendefizit ein auf www.aerzteblatt.de

Print Friendly, PDF & Email
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar