Keime im Klinikum Friedrichshafen schränken Betrieb ein

image_pdfimage_print

Friedrichshafen – Nach der Entdeckung resistenter Bakterien bei drei Patienten im Klinikum Friedrichshafen ist die dortige Intensivstation der Inneren Medizin teilweise gesperrt worden. Sie werde derzeit nur „selektiv belegt“, damit zusätzliche Hygiene­maßnahmen wie die Desinfektionen aller Flächen vorgenommen werden könnten, teilte das Klinikum heute mit.

Quelle und kompletter Artikel: Keime im Klinikum Friedrichshafen schränken Betrieb ein auf www.aerzteblatt.de

Print Friendly, PDF & Email
No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar