E-Zigarette doch weniger schädlich als Tabak

image_pdfimage_print

Dampfer, also die Nutzer der E-Zigarette, wussten es schon längst: E-Zigaretten sind weniger schädlich als Tabakzigaretten. Jetzt stimmt dem auch Ute Mons, Abteilungsleiterin für Krebsprävention am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg, zu.

Dass E-Zigaretten ganz unschädlich sind, behauptet niemand, der sich mit der Thematik befasst. Erst Recht kein Dampfer.Dazu fehlen auch die Langzeitstudien, aber immerhin hört man vom DKFZ (Deutsches Krebsforschungszentrum) mittlerweile freundlichere Töne gegenüber der E-Zigarette.

Nachzulesen ist der Artikel „Krebsforscher: E-Zigaretten weniger schädlich als Tabak“ vom 10.04.2017 auf der Webseite der Frankfurter Neuen Presse www.fnp.de. In diesem Artikel wird auf den Artikel „Debatte um Schaden und Nutzen“ von Katrin Schaller und Ute Mons vom DKFZ im Deutschen Ärzteblatt www.aerzteblatt.de verlinkt.

Print Friendly
Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar