image_pdfimage_print

transitorische ischämische Attacke (TIA)

Eine transitorische ischämische Attacke (abgekürzt TIA) ist eine Durchblutungsstörung des Gehirns, welche neurologische Ausfallserscheinungen hervorruft, die sich innerhalb von 24 Stunden vollständig zurückbilden. Bildet sich die Symptomatik nicht vollständig zurück, so handelt es sich definitionsgemäß um einen ischämischen Schlaganfall.

Quellenangabe: transitorische ischämische Attacke bei Wikipedia

Weitere Informationen

Schlaganfall-Info – mit aktuellen Infos, Rehabilitation, Kliniken, Therapien, Infos zu Selbsthilfe und Pflege

 

Schlaganfall (Apoplex)

Ein Schlaganfall oder der Zustand nach Apoplexie ist eine akute, plötzlich auftretende Durchblutungsstörung des Gehirns mit neurologischen Ausfällen auf einer Körperhälfte (Definition nach xxx). Er ist eine sehr häufige Erkrankung und mit etwa 15 Prozent aller Todesfälle die dritthäufigste akute Todesursache nach dem Herzinfarkt und den bösartigen Tumoren. Etwa die Hälfte der an einem Schlaganfall-Erkrankten sterben innerhalb des ersten halben Jahres und von den Überlebenden sind 30% dauernd pflegebedürftig.

Andere Ausdrücke, Synonyme: Hirninfarkt, Hirnschlag, Apoplexie cerebri, apoplektischer Insult; engl.: stroke, cerebrovascular accident (CVA).

Quelle: Schlaganfall bei Pflegewiki

Weitere Informationsquellen:

Schlaganfall heute – mit Ursachen, Symptomen & Folgen, Diagnose und Therapie & Vorsorge

Symptome eines Schlaganfalls auf Schlaganfall heute