Die Blutgefäße

image_pdfimage_print

Die großen Gefäße werden als Arterien oder Venen bezeichnet, die kleinen als Arteriolen oder Venolen. Die Verbindungen zwischen Arterien und Venen Anastomosen. Von der Anzahl haben wir mehr Venen als Arterien (Venen). Jede große Arterie ist auch von einer Vene begleitet, die den gleichen Namen trägt. Jede kleine Arterie hat zwei Begleitvenen. Im Aufbau zeigen die Arterien und Venen jeweils drei Schichten. Die Gefäßinnenschicht ist die Intima und besteht aus einschichtigem Plattenepithelgewebe. Die zweite Schicht heißt Muskularis (Media) und besteht aus glatter Muskulatur. Hierin sind einige elastische Bindegewebsfasern eingelagert, besonders stark ausgebildet sind diese in den großen herznahen Gefäßen. Insgesamt haben Arterien mehr Muskelmasse als Venen. Die Gefäßaußenhaut (3. Schicht) ist die Adventitia, sie besteht aus elastischem und kollagenem Bindegewebe. Mit der Adventitia sind die Gefäße in ihrer Umgebung befestigt, sie ist bei den Arterien stärker ausgeprägt als bei den Venen. Venen haben im Gegensatz zu den Arterien Taschenklappen, damit das Blut nicht zurück ins Gewebe fließt.

Arterien

Das Ursprungs- bzw. Stammgefäß aller Arterien ist die Aorta. Mit einem Durchmesser von zwei bis drei Zentimetern entspringt sie aus der linken Herzkammer. Die Aorta gibt in ihrem Anfangsbereich, also noch im Aortenklappenbereich, Gefäße zur Versorgung des Herzmuskels ab (Coronar– oder Herzkranzgefäße).

  • rechte gemeinsame Halsschlagader (Arteria carotis communis dextra)

  • rechte Unterschlüsselbeinarterie (Arteria subclavia dextra)

  • Achselschlagader (Arteria axiliaris)

  • gemeinsamer Stamm der rechten Arm- und Halsschlagader (Truncus brachiocephalicus)

  • Aortenbogen (Arcus aortae)

  • der aufsteigende Teil der Aorta (Aorta ascendens)

  • Oberarmarterie (Arteria brachialis)

  • Brustaorta (Aorta thoracalis) geht bis zum Diaphragma

  • Bauchaorta (Aorta abdominalis) geht bis zum LWK 4

  • Ellenarterie (Arterie ulnaris)

  • Speichenarterie (Arteria radialis)

  • rechte und linke äußere Hüftarterie (Arteria iliaca dextra / sinistra externa)

  • rechte und linke innere Hüftarterie (Arteria iliaca dextra / sinistra interna)
    die innere Hüftarterie versorgt die Geschlechtsorgane, die Becken- und Gesäßmuskulatur

  • linke gemeinsame Halsschlagader (Arteria carotis communis sinistra)

  • linke Unterschlüsselbeinarterie (Arteria subclavia sinistra)

  • der absteigende Teil der Aorta (Aorta descendens)

  • Bauchschlagader (Truncus coeliacus) daraus entspringen Blutgefäße zur Versorgung von Leber, Magen, Milz, Zwölffingerdarm und Teilen der Bauchspeicheldrüse

  • Nierenschlagader (Arteria renalis dextra / sinistra); paariges Blutgefäß

  • obere Mesenterialarterie oder Gekröseschlagader (Arteria mesenterica superior); unpaarig; daraus entspringen Blutgefäße von Leer- und Krummdarm, restlicher Bauchspeicheldrüse und der ersten Hälfte des Dickdarms (rechte Hälfte)

  • Frau: Eierstockschlagader (Arteria ovarialis)

  • Mann: Hodenarterie (Arteria testicularis)

  • beide Arterien, sowohl bei der Frau als auch beim Mann, sind paarig angelegt

  • untere Mesenterialarterie oder Gekröseschlagader (Arteria mesenterica inferior); zur Versorgung der zweiten Hälfte des Dickdarms

  • rechte bzw. linke gemeinsame Hüftschlagader (Arteria iliaca communis dextra / sinistra)

  • Oberschenkelarterie (Arteria femoralis)

  • Kniekehlenarterie (Arteria poplitea)

  • hintere Schienbeinarterie (Arteria tibialis posterior)

  • vordere Schienbeinarterie (Arteria tibialis anterior)

  • Wadenbeinarterie (Arteria fibularis)

  • Fußrückenarterie (Arteria dorsalis pedis)

Venen

  • Vena jugularis interna

  • Vena jugularis externa

  • Vena subclavia

  • Vena brachiocephalica dexter / sinister

  • Vena axiliaris

  • Vena cava superior

  • Vena brachialis

  • Vena hepatica

  • Vena portae

  • Vena renalis

  • Vena mediana cubiti

  • Vena cephalica

  • Vena radialis

  • Vena ulnaris

  • Vena basilica

  • Vena ovarialis / testicularis

  • Vena ovarialis / testicularis

  • Vena cava inferior (bis zum rechten Vorhof)

  • Vena iliaca communis sinistra

  • Vena iliaca sinistra interna

  • Vena iliaca dextra externa

  • Vena femoralis

  • große Rosenvene (Vena saphena magna)

  • Vena femoralis

  • Vena poplitea

sämtliches venöses Blut aus den unpaarigen Bauchorganen wie Magen, Milz, Pankreas, Dünn- und Dickdarm gelangt über die Pfortader in die Leber.

Zwischen der Vena subclavia und der linken Seite der Vena jugularis interna befindet sich der Venenwinkel, der 90° betragen sollte.

Print Friendly, PDF & Email
No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar