AOK Nordost rechnet mit 600 Millionen Mehrkosten für die Pflege

image_pdfimage_print

Die AOK Nordost will 2017 zusätzlich 600 Millionen Euro für die Pflege zur Verfügung stellen. Als Grund werden Mehrausgaben genannt, die durch das PSG II entstehen, heißt es von Unternehmensseite. AOK-Chef Michalak sieht jetzt die Leistungserbringer „in der Pflicht“, die „Pflegequalität zu sichern“.

Quelle und kompletter Artikel: haeusliche-pflege.net

Print Friendly, PDF & Email
No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar