Der Killerpilz, der aus dem Nichts kam

Der seltene Pilz Candida auris kursiert in Krankenhäusern weltweit und tötet Patienten. Warum tauchte er so plötzlich auf – und wieso grassiert er ausgerechnet jetzt?

Michael Mansour beginnt seine Präsentation mit einem Todesfall. Er wolle von einem Patienten berichten, der acht Tage nach einer Lungentransplantation verstorben sei, sagt er. Die Ärzte hätten einen Pilz, der in seine Blutbahn gelangt war, nicht in den Griff bekommen.

Quelle und kompletter Artikel: Der Killerpilz, der aus dem Nichts kam auf www.spiegel.de

Candida auris bei Wikipedia

Hefepilzinfektionen in Deutschland auf www.aerzteblatt.de, allerdings ist dieser Bericht schon vom 6.9.2017




Warum es so wenige Organspenden gibt

In Deutschland gibt es so wenige Organspenden wie seit 20 Jahren nicht. Dabei warten 10.000 Menschen auf ein Spenderorgan. Das Problem verschärft sich – nicht nur weil immer weniger Menschen spenden wollen.
Das Sauerstoffgerät in der Berliner Charité zischt leise. Ein blauer Schlauch endet in der Nase von Wolfgang Wachs. Sein Lebensradius ist auf zehn Quadratmeter zusammengeschrumpft, auf die Größe seines Krankenzimmers auf der Lungenstation.

Quelle und kompletter Artikel: Warum es so wenige Organspenden gibt auf www.welt.de




Halten Sie sich beim Niesen niemals die Nase zu

Ein Patient kommt mit schweren Schluckbeschwerden und einer veränderten Stimme ins Krankenhaus. Schnell ist klar: Er hat keine Allergie. Etwas anderes – und offenbar auch sehr viel Glück gehabt.
Die Notärzte des Universitätskrankenhauses in Leicester waren irritiert, als sich ein 34-Jähriger bei ihnen vorstellte. Der Mann war körperlich fit und hatte weder Fieber noch sonstige Anzeichen für eine ernsthafte Erkrankung. Trotzdem hatte er enorme Schmerzen beim Schlucken. Seine Stimme versagte fast völlig, er konnte kaum noch sprechen.

Quelle und kompletter Artikel: Halten Sie sich beim Niesen niemals die Nase zu auf www.welt.de




So viele Patienten bekommen Cannabis auf Rezept

Überraschung? Knapp ein Jahr nach der Zulassung von Cannabis als Medikament erhalten die Krankenkassen offenbar viel mehr Anträge als erwartet. Doch nicht alle werden anerkannt.

Quelle und kompletter Artikel: So viele Patienten bekommen Cannabis auf Rezept auf www.faz.net