image_pdfimage_print

Patientenschützer kritisieren: Pflege macht arm!

Die Sozialhilfeausgaben in Deutschland sind im vergangenen Jahr um 4,5 Prozent gestiegen. Die Deutsche Stiftung Patientenschutz sagte, die Gesamtzahlen belegten, dass Pflege arm mache und forderte Gegenmaßnahmen der Politik.

Quelle und kompletter Artikel: Patientenschützer kritisieren: Pflege macht arm! auf www.haeusliche-pflege.net

Alltagsbegleitung darf nicht zum Gnadendienst verkümmern

Examinierte Pflegekräfte sind Mangelware in Deutschland. Gleichzeitig wächst der Bedarf unaufhaltsam. Ähnlich prekär ist die Lage neuerdings auf dem Betreuungssektor: Denn mit den Pflegestärkungsgesetzen haben Pflegebedürftige und pflegende Angehörige seit geraumer Zeit rechtlichen Anspruch auf Unterstützung und Entlastung im Alltag.

Quelle und kompletter Artikel: Alltagsbegleitung darf nicht zum Gnadendienst verkümmern auf www.haeusliche-pflege.net

Evidenzbasierte Pflege: mehr wissen, besser pflegen

Das Konzept der evidenzbasierten Pflege steckt in vielen Einrichtungen noch in den Kinderschuhen. Um dies zu ändern, braucht es mehr Wissen und strukturelle Unterstützung. Das meinen drei Vorstandsmitglieder des Regionalverbandes Nordwest des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) in der aktuellen Ausgabe von Altenpflege.

Quelle und kompletter Artikel: Evidenzbasierte Pflege: mehr wissen, besser pflegen auf www.altenpflege-online.net

Studie: Blutdruck­schwankungen zeigen beginnende Demenz an

Fukuoka/Japan – Starke tägliche Schwankungen des Blutdrucks waren in einer pros­pek­tiven Bevölkerungsstudie mit einem erhöhten Risiko verbunden, innerhalb der nächsten fünf Jahre an einer Demenz zu erkranken. Betroffen waren laut der Publika­tion in Circulation (2017; 136: 516–525) auch Personen mit normalem Blutdruck.

Quelle und kompletter Artikel: Studie: Blutdruck­schwankungen zeigen beginnende Demenz an auf www.aerzteblatt.de

Gröhe warnt vor Generalverdacht gegen Pfleger im Fall Niels H.

Berlin/Oldenburg – Der verurteilte Mörder und ehemalige Pfleger Niels H. könnte nach Angaben der Ermittler für die größte Mordserie in der deutschen Nachkriegsgeschichte verantwortlich sein. Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Hermann Gröhe (CDU) zeigte sich bestürzt, warnte aber zugleich davor, von dem Fall auf grundlegende Missstände in Krankenhäusern zu schließen. „Ich warne vor einem Generalverdacht gegen all unsere Pflegerinnen und Pfleger, die sich tagtäglich für andere einsetzen – hier geht es um ein geplantes Verbrechen eines Einzelnen“, sagte der CDU-Politiker.

Quelle und kompletter Artikel: Gröhe warnt vor Generalverdacht gegen Pfleger im Fall Niels H. auf www.aerzteblatt.de

Prozess um Pflegebetrug beginnt

Düsseldorf – Es geht um einen Schaden in Millionenhöhe: Am Düsseldorfer Land­gericht beginnt am Mittwoch ein umfangreicher Prozess wegen Pflegebetrugs. Neun Angeklagte müssen sich in dem Strafprozess wegen gewerbsmäßigen und banden­mäßigen Betrugs sowie wegen Geldwäsche verantworten. „Nach vorsichtigen Schät­zun­gen“, so die Staatsanwaltschaft Düsseldorf, betrage der entstandene Schaden zwischen 4,7 und 8,5 Millionen Euro.

Quelle und kompletter Artikel: Prozess um Pflegebetrug beginnt auf www.aerzteblatt.de

Arbeitgeber fordern eigenständiges Bundesaltenpflege­ministerium

Berlin – Die Altenpflegepolitik muss in der Bundespolitik einen höheren Stellenwert bekommen. Der Arbeitgeberverband Pflege fordert daher nach der Bundestagswahl ein eigenständiges Altenpflegeministerium, ein modernes Einwanderungsgesetz und ein glasklares Bekenntnis zur stationären Pflege.

Quelle und kompletter Artikel: Arbeitgeber fordern eigenständiges Bundesaltenpflege­ministerium auf www.aerzteblatt.de

Roboter „Pepper“ wird fit gemacht fürs Pflegeheim

Wissenschaftler vom Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien der Uni Siegen arbeiten gemeinsam mit Studierenden aus dem Masterstudiengang „Human Computer Interaction“ (HCI) daran, einen in Frankreich und Japan entwickelten Roboter fit für den Einsatz im Altenpflegeheim zu machen.

Quelle und kompletter Artikel: Roboter „Pepper“ wird fit gemacht fürs Pflegeheim auf www.altenpflege-online.net

SPD-Fraktion fordert „Queer Care“

Die SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag will eine bessere Berücksichtigung der Bedürfnisse von schwulen, lesbischen und Trans-Bewohnern in bayerischen Pflegeeinrichtungen erreichen. „Bayern ist bunt – und das trifft auch auf die Altenpflege zu“, sagt Isabell Zacharias, queerpolitische Sprecherin ihrer Fraktion.

Quelle und kompletter Artikel: SPD-Fraktion fordert „Queer Care“ auf www.altenpflege-online.net

„Im Wahlkampf wird Altenpflege stiefmütterlich behandelt!“

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat den im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien vorgeworfen, sich im Wahlkampf zu wenig mit dem Thema Pflege auseinanderzusetzen. Dabei sei das Thema für viele Menschen in Deutschland wahlentscheidend, sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Quelle und kompletter Artikel: „Im Wahlkampf wird Altenpflege stiefmütterlich behandelt!“ auf www.altenpflege-online.net